Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zahnschmerzen, abgebrochene Zähne oder gelockerte Kronen treten meist zu den ungünstigsten Gelegenheiten auf

Wenn Sie akute Schmerzen haben, helfen wir Ihnen umgehend. Auch in diesem besonderen Fall bitten wir um eine kurze telefonische Anmeldung.

Bei Zahnschmerzen am Wochenende oder an Feiertagen erfahren Sie den diensthabenden Zahnarzt unter der Telefonnummer

07222 / 19 222

Verhalten nach operativen Eingriffen

Bei operativen Eingriffen mit einer lokalen Betäubung sollten Sie nach der Behandlung einige Regeln beachten.

Hier ein paar Tipps von uns für Sie:

- Verzichten Sie zu Ihrer Sicherheit für einige Stunden auf das Autofahren und lassen Sie sich nach der Behandlung nach Hause fahren.

- Essen Sie erst etwas, wenn die Anästhesie abgeklungen ist.

- Spülen Sie nach dem Essen den Mund mit der verordneten Spüllösung aus; ansonsten verheilt eine Wunde am Besten, wenn man sie nicht berührt.

- Vermeiden Sie während den nächsten 1-2 Tagen Kaffee, Tee (Schwarztee), Alkohol, Hitze (Sauna, Sonnenbad) und größere körperliche Anstrengungen.

- Rauchen Sie nicht, Nikotin verzögert die Wundheilung.

- Eine geringe Nachblutung aus der Wund eist normal. 1 Tropfen Blut mit Speichel vermischt erscheint wie ein Mund voll Blut.

- Kühlen Sie nur die ersten Stunden nach der Operation. Den Kühlbeutel nicht länger als eine 1/2 Minute auf einer Stelle belassen, damit keine Unterkühlung entsteht. Am Besten sollten Sie lieber öfters und dafür kurz kühlen.

- Sitzen Sie nach der Operation möglichst aufrecht - die in jedem Fall auftretende Schwellung wird geringer sein.

- Essen Sie möglichst keine Frischmilchprodukte mit Bakterienkulturen(z.B. Joghurt). Die darin enthaltenen Milchsäurebakteren können zu Wundheilungsstörungen führen.

- Sollten Sie wider Erwarten starke Beschwerden bekommen rufen Sie uns einfach an.

Was Sie nach einem Kinesiologischen Taping beachten sollten:

Es kann in seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen kommen. Wenn Sie innerhalb der nächsten Stunde starkes Jucken und Brennen verspüren, lösen Sie das Tape vorsichtig in Haarwuchsrichtung unter fließendem Wasser ab. Das Tape sollte bestenfalls nicht vor drei Tagen abgelöst werden - so kann es die gewünschte Wirkung erbringen.  

Unser Praxisteam wünscht Ihnen "Gute Genesung!"

Hinweise, wie Sie sich / oder Ihr Kind bei Problemen mit der Zahnspange verhalten sollten:

Ist etwas an der Spange nicht wie es sein sollte (sie drückt, ist gebrochen, kaputt, locker etc.):

  • Bitte rufen Sie an und schildern Sie uns Ihr Problem. Sie bekommen dann einen Termin innerhalb eines bis weniger Tage. Keinesfalls sollten Sie mehrere Wochen mit Ihrem Anruf warten!
  • Bitte bringen Sie alle gelösten Teile zur Behandlung mit.
  • Planen Sie auch bitte für kurzfristig vereinbarte Termine Wartezeit ein.

Tipps zur Selbsthilfe bei festsitzenden Zahnspangen:

  • Wenn sich ein Bracket oder Band gelöst hat / locker ist, ist es wichtig dieses nicht zu entsorgen, da es evtl. wieder befestigt werden kann. Bitte vereinbaren Sie einen Termin und bringen Sie das abgegangene Band / Bracket mit. Da das Band, dass am Backenzahn befestigt ist, meistens noch eine weitere Verankerung am Rest der festsitzenden Spange hat, können Sie es meist nicht entfernen. Deshalb wäre es sinnvoll, wenn Sie / Ihr Kind versuchen, das Band wieder vorsichtig am Zahn anzudrücken, ggf. mit Wachs zu fixieren und baldmöglichst einen Termin zur Wiederbefestigung vereinbaren.
  • Wenn sich der Bogen, der quer durch die Brackets verläuft gelöst hat, können Sie / Ihr Kind versuchen, diesen mithilfe der Finger / oder einer Pinzette wieder zu befestigen, indem Sie den Bogen versuchen einzusetzen. Sollte dies nicht gelingen und der Bogen stören, vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Bis zu Ihrem Termin können Sie an den störenden Enden Schutzwachs auftragen.
  • Wenn sich der Innenbogen am Gaumen oder unter der Zunge gelockert hat oder dieser abgebrochen ist, vereinbaren Sie bitte baldmöglichst einen Termin in unserer Praxis, da Sie dieses Problem meist nicht alleine lösen können. Falls Sie uns am Wochenende oder an Feiertagen nicht erreichen können, vereinbaren Sie umgehend einen Termin beim zahnärztlichen Notdienst. 
  • Wenn sich im Mundraum / am Zahnfleisch Entzündungen, Druckstellen oder Aphthen bilden, ist es sinnvoll, das Schutzwachs auf die verursachende Stelle aufzutragen ud mehrmals täglich mit einer Mundspüllösung (Meridol®  oder Chlorhexamed®) zu spülen und eine gute Mundhygiene beizubehalten. Sollte sich trotz dieser Maßnahme nach 2 Tagen keine deutliche Besserung zeigen, vereinbaren Sie bitte einen Kontrolltermin in unserer Praxis.
  • Wenn sich bei der festsitzenden Spange ein Gummiring gelöst bzw. eine kleine Drahtligatur abgegangen ist, sollten Sie / Ihr Kind in unsere Praxis kommen. Bitte melden Sie sich vorher kurz telefonisch an. 
  • Wenn Sie / Ihr Kind nach Eingliederung der festsitzenden Zahnspange oder nach dem Bogenwechsel leichte Zahnschmerzen oder ein stärkeres Druckgefühl haben, ist dies am Anfang normal. Warten Sie bitte 2 Tage ab, da sich die Symptome nach dieser Zeit meist lindern. Sollte dies nicht der Fall sein, melden Sie sich bitte bei uns in der Praxis und vereinbaren Sie einen Termin.
  • Wenn Sie Schutzwachs / oder Gummizüge benötigen, können Sie / Ihr Kind jederzeit zu den gewohnten Sprechzeiten vorbeikommen und diese abholen. 

Tipps zur Selbsthilfe bei herausnehmbaren / losen Zahnspangen:

  • Wenn die Zahnspange mit nachstellbarer Dehnschraube nicht mehr passt oder im Mund wackelt, versuchen Sie die Schraube mit dem dafür vorgesehenen Stellschlüssel zurückzudrehen (zwischen 1-4 Drehungen). Im Normalfall passt die Spange nach dem Stellen wieder. Falls nicht, rufen Sie uns an und wir vereinbaren mit Ihnen / Ihrem Kind kurzfristig einen Termin.
  • Wenn bei der herausnehmbaren Zahnspange ein Haltelement, Kunststoffteil oder Schrauben verbogen oder abgbrochen sind, melden Sie sich bitte bei uns. Wir vereinbaren mit Ihnen / Ihrem Kind kurzfristg einen Termin. 
  • Wenn sich Druckstellen oder Entzündungen gebildet haben, oder falls Sie / Ihr Kind Zahnschmerzen an einzelnen Zähnen hat, kommen Sie am besten nach kurzer telefonischer Absprache vorbei, da hier keine Selbsthilfe sinnvoll ist.
  • Wenn die Zahnspange verloren gegangen ist, bitten wir Sie / Ihr Kind nochmals alles nach der Spange abzusuchen. Falls die Suche ohne jeglichen Erfolg bleibt, bitten wir Sie einen Termin in unserer Praxis zu vereinbaren. 
  • Wenn Sie / Ihr Kind die herausnehmbare Spange nicht tragen konnte, kann es passieren, dass diese  völlig unpassend wird. Eine Gefährdung des Behandlunsgergebnisses ist hier nicht auszuschließen. Bitte melden Sie sich umgehend in unserer Praxis um eine Anpassung der Spange zu ermöglichen.

Was tun bei einem abgebrochenen Zahn?

Wenn man unmittelbar nach einem Unfall die richtigen Maßnahmen ergreift und einen solchen Zahn in einer Zahnrettungsbox aufbewahrt, haben herausgeschlagene Zähne gute Überlebenschancen! 

Sie sollten unbedingt beachten:

  • Fassen Sie den Zahn niemals am Zahnhals oder an der Wurzeloberfläche an - fassen Sie ihn immer nur im Bereich der Zahnkrone an!
  • Versuchen Sie niemals den Zahn zu reinigen! 

Folgende Dinge können Sie tun:

  • Legen Sie den Zahn in eine Zahnrettungsbox und verschrauben Sie den Deckel fest! Der Zahn "überlebt" in dieser Box bis zu 25 Stunden.

       --- Eine solche Zahnrettungsbox erhalten Sie in unserem Prophylaxeshop oder in jeder Apotheke.       

  • Falls Sie keine Zahnrettungsbox haben, legen Sie den Zahn in kalte, ultrahocherhitzte Milch. Hier kann der Zahn bis zu 6 Stunden "überleben".
  • Falls Sie Kochsalzlösung parat haben, können Sie den Zahn auch darin einlegen, hier hält sich der Zahn aber nur maximal 2 - 3 Stunden

Folgende Dinge sollten Sie dringlichst vermeiden:

  • Lagern Sie den Zahn niemals in der Mundhöhle. Einerseits besteht die Gefahr des Verschluckens und Erstickens und zum anderen die Verunreinigung mit den Keimen der Mundhöhle
  • Legen Sie den Zahn niemals in Wasser, der Zahn wird dadurch stark verunreinigt 

Anschließend suchen Sie umgehend einen Zahnarzt auf! Dieser kann optimalerweise den Zahn professionell wieder einsetzen und ihn mit einer Schienung kurzfristig schienen.

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie eine Frage oder möchten einen Termin vereinbaren?

Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag:
8.00 – 12.00 Uhr | 14.30 – 18.00 Uhr

Freitag:
8.00 – 12.00 Uhr